Service

Die Kreisgruppe Starnberg im BJV bietet gewisse Serviceleistungen, wie Trichinenverprobung, Radio-Cäsium-Messstelle oder Wildschadensberatung an. Hier finden Sie alle wichtigen Informationen und Kontaktdaten.

Trichinenverprobung

Bei erlegten Wildschweinen und Dachsen ist, wie beim Hausschwein, eine Untersuchung auf Trichinen vorgeschrieben, bevor das Wildbret verarbeitet und in Verkehr gebracht wird.

Zugegeben: Trichinenbefall kommt äußerst selten vor, aber Sicherheit ist bekanntlich die Mutter der Porzellankiste.

In den vergangenen Jahren wurden im Landkreis Starnberg weit über 1.000 Wildschweine auf Trichinen untersucht, um auf Nummer Sicher zu gehen.

Die Beprobung auf Trichinen durch das Veterinäramt findet immer montags (8:30 Uhr) und donnerstags (10:00 Uhr) statt. Sie können die Proben hier jederzeit während der Öffnungszeiten im Zimmer EG.184 abgeben:

 

Mo., Di., Do. 7.30 Uhr bis 15.30 Uhr

Mi. 7.30 Uhr bis 14.00 Uhr

Fr. 7.300 Uhr bis 13.00 Uhr

 

Als Sperrfrist gilt der Montag 13.00 Uhr und Freitag 15.00 Uhr.

 

Bitte beachten:

  • Die Probenentnahme muss durch eine Person erfolgen, die einen Trichinenprobenentnahme-Bescheid hat. Eine Teilnahmebescheinigung an einem Sachkundekurs zur Entnahme von Trichinenproben reicht nicht.

  • Am Wild ist eine Wildursprungsmarke des LRA Starnberg anzubringen. Diese sind in der Untere Jagdbehörde erhältlich.

  • Der Wildursprungsschein (www.lk-starnberg.de/wildursprungsschein) ist der Probe vollständig ausgefüllt beizulegen.

  • Die Probe muss aus der Muskulatur des Zwerchfellpfeilers oder des Vorderlaufes in ausreichender Menge (walnussgroßes Muskelstück) entnommen werden.

  • Die Probe ist sauber und hygienisch verpackt abzugeben.

 

Kontakt:

Veterinäramt LRA Starnberg

Strandbadstr 2

82319 Starnberg

veterinaerwesen@LRA-starnberg.de

Tel. 08151 148 77383

Fax 08151 148 11652

Bildagentur Schilling DJ Naturfoto Schilling 24112017 Schwarzwildanlauf 3 JPEGU.jpg
 
Michael Breuer MB172442.jpg

Radio-Cäsium-Messstelle

Unsere Radio-Cäsium-Messstelle befindet sich in zentraler Lage im Landkreis und gut erreichbar bei unserem Mitglied Rupert Wachter.

 

Kontakt:

Rupert Wachter
Maisinger Seehof
Seestr. 14
82343 Pöcking-Maising
Telefon 08151 41 47 oder 08151 74 42 42

 

Bitte vorab telefonisch einen Termin vereinbaren!

 

Bitte mitbringen:

 

 

Kosten (bitte passend mitbringen):

  • 10.- Euro für Kreisgruppenmitglieder

  • 15.- Euro für BJV-Mitglieder anderer Kreisgruppen

  • 20.- Euro für Nicht-Mitglieder des BJV


 

Weiterführender Link: 

 

Wildschadensberater

Mit der Pacht eines Reviers übernimmt die Jägerin oder der Jäger nicht nur die Verantwortung zur Hege des Wildes sowie der Flora und Fauna, sie oder er kann auch für Schäden verantwortlich gemacht werden, die diverse Wildarten anrichten.

 

So kann es vorkommen, dass zum Beispiel Reh- oder Rotwild, denen besonders die frischen und harzigen Triebe junger Pflanzen schmecken, Schaden in Neuanpflanzungen verursachen. Im Raum Starnberg kann es aber auch gut mal vorkommen, dass Schwarzwild seinen Hunger in vermehrt großflächig vorkommenden Maisschlägen stillt. In solchen Fällen können Landwirtinnen und -wirten von den Jagdpächtern und -pächterinnen Schadensersatz verlangen. Durch eine gute Zusammenarbeit wird oft schnell eine Einigung erzielt. In Situationen, in denen der Schaden allerdings schwer zuzuweisen ist, stehen eigens durch die Kreisgruppe Starnberg geschulte Personen für die Wildschadensberatung zur Verfügung. 

Kontakt:

Wildschadensberater Markus Ortner

0160 977 532 58

MB160939Michael Breuer.jpg
 
Schnepfenstrich 1l fot. W. Nagel.jpg

Jagdschulen

Die Kreisgruppe Starnberg bietet keinen eigenen Jagdkurs an.

Wir verweisen gerne an unseren Kooperationspartner, die Jagdschule Waidblick in Starnberg  www.jagdschule-waidblick.de

 

Alternativ können Sie sich auch über den Bayerischen Jagdverband zu Jagdkursen informieren: https://www.jagd-bayern.de/aus-und-weiterbildung/jaegerausbildung/

 

Begehungsscheine und Pachtvermittlung

Es liegt in der Natur der Sache, dass Jägerinnen und Jäger versuchen, über die Kreisgruppe Informationen zu Jagd- oder Pachtmöglichkeiten im Raum Starnberg zu bekommen.

 

Auf Grund der Häufigkeit der Anfragen möchten wir klar sagen, dass wir hierzu keine Informationen oder Hilfestellungen geben können.

Wir empfehlen, hierzu unsere Grünen Abende oder andere Veranstaltungen zu besuchen, wo sich unsere Mitglieder treffen und austauschen. Hier stellen wir auch gerne neue Mitglieder vor und es ist auf diesem Weg bisher fast immer gelungen, interessieret Personen miteinander zu verbinden und jagdlich „unter zu bringen“.